Abschaltsystem für Strahlgeräte

Sapi Sicherheitsabschaltung sorgt für super-schnelle Abschaltzeiten und verhindert nachhaltig Feuchtigkeitsbildung im Strahlbehälter und sorgt für optimalen Strahlmittel-Fluß

Die Vorteile der Sapi Mammut Druck-Strahlgeräte mit Sicherheits-abschaltung

schnelle Ab- und Einschaltzeiten, wobei die gesetzlichen Vorschriften der BGS eingehalten werden. Die Luftdruck-Einstellung kann vor dem eigent-lichen Strahlbeginn exakt eingestellt werden von 0,1 - 12 bar, stufenlos regelbar.

Geringer Strahlmittel Verbrauch, da der Strahlbehälter permanent unter Druck bleibt, und somit kein unnötiger Strahlmittel-Nachlauf erfolgt und ungenutzt in die Umwelt gelangt. Beim erneuten Start des Strahlgerätes ist sofort der volle Strahldruck an der Strahldüse vorhanden, und der Luftdruck im Strahlkessel muß nicht erst wieder aufgebaut werden. Dadurch deutlich weniger Strahlmittel-verbrauch und geringerer Verschleiß des Strahlschlauches.

Keine Feuchtigkeitsbildung (Kondensat) im Strahlbehälter, da der Strahlkessel ständig unter Druck bleibt, und nicht bei jedem Stop und Start ent- und belüftet wird. Geringerer Luftverbrauch, dadurch deutliche Senkung des Kraftstoffver-brauchs. Optimale Strahlmittel-Dosierung mit gehärtetem Strahlmittel-Dosierventil.

AbBbildung zeigt Auslaßventil mit Schalldämpfer und Einlaßventil.

Pneumatisch gesteuert mit Doppel-Steuerleitung und Sicherheits-Staudruckhebel.

Sapi Strahlgeräte-Steuerung

Ein- Auslaß-Ventiltechnik mit Schalldämpfer am Auslaßventil.

2-geteilte pneumatische Sicherheits-Sofortabschaltung für Sapi Druck-Strahlgeräte. Die Abschaltung gewährleistet schnelle Ein- und Absachaltzeit des Strahlgerätes. Außerdem läßt dieses Anschaltsystem extrem niedere Luftdrücke zu. Ab 0,1 bar schließt der Kegel des Strahlbehälters.

Dies ist die günstigere Abschaltvariante gegenüber unserer oben beschrieben Sicherheitsabschaltung (Quetschvorrichtung).