Schimmelschutz BIO-RID

BioRid beseitigt nachhaltig Schimmel & Bakterien

BioRid kommt und der Schimmel ... geht!

 
Bei der BioRid - Beschichtung entsteht eine Oberfläche, die in der Lage ist, entstehendes Kondenswasser in der
Oberflächenstruktur aufzunehmen. Die Struktur sorgt dafür das die Oberflächenspannung vom Wasser nicht entstehen
kann und gewährleistet so, dass das entstandene Kondenswasser ohne größere Energiezufuhr wieder an die Raumluft abgegeben wird.
 
Wo wird BioRid eingesetzt
Überall dort, wo es zu Schimmel- und Bakterienbildung kommen kann oder schon gekommen ist. BioRid darf nicht an Flächen verwendet werden, die dauerndem fließenden Wasser ausgesetzt sind.
 
 
Baustoffe und Probleme
Die heute verwendeten Baustoffe und der Einsatzbereich sind nicht an die Erfordernisse der heutigen Zeit angepasst. Das hat zur Folge, dass die Materialien an der falschen Stelle verwendet werden und somit Probleme entstehen wie Schimmelbildung, Zerstörung der Bausubstanz und erhöhte Energieaufwendungen, um eine behagliche Temperatur zu erzielen.
Seit der ersten Energiekrise haben wir versucht, unsere Gebäude besser zu isolieren , ohne darüber nach zu denken, dass eine zusätzliche Isolierung auch andere Materialien an den Wandinnenseiten benötigt. Wände aus Beton oder Ziegel, die von außen gedämmt werden, können Ihre Feuchtigkeit nur nach innen abgeben. Hier entsteht dann ein Problem, da die Wände immer einen Taupunkt haben, der sich nicht vermeiden lässt. Nun müsste man wiederum Energie in diese Wände stecken, um den Dampfdruck in der Wand zu erhöhen. Der Dampfdruck muss höher als der in dem Objekt sein, damit das Wasser überhaupt aus der Wand verdampfen kann. Das wird ein schwieriges Unter- fangen, da der Taupunkt in der Regel in der kalten Jahreszeit öfter erreicht wird. Und das bedeutet, dass es im Zimmer wärmer als in der Wand ist und der Druckausgleich in die Wand geht. Da die äußere Isolierung die Diffusion nach außen verhindert, kommt es zu einer Wasseransammlung in der Wand. Ein teuflischer Kreislauf je mehr Wasser in der Wand ist, desto kälter wird die Wand, je kälter die Wand ist, desto schneller wird der Taupunkt erreicht.
Die Isolierwirkung einer Wand sinkt je mehr Feuchtigkeit vorhanden ist So verringert sich die Isolierwirkung einer Ziegelwand bereits um ca. 50 % bei einem Wasseranteil von nur 4 Gewichtsprozent.
Die Feuchtigkeit aus den Wänden zu bekommen ist also das Problem, das gelöst werden muss, um ein gesundes Haus zu bekommen. Dieser Umstand hat schwerwiegende Folgen höhere Feuchtigkeit in den Wänden, die Schäden verursacht wie:
 
Wir zeigen Ihnen wie einfach es ist die Feuchtigkeit unter Kontrolle zu bringen!
Auf unseren Seiten finden Sie Informationen zum:
   
BioRid - Schimmelschutz
GrafoTherm Exterieur - Fassadenschutz
GrafoTherm - Kondensschutz
KefaAkustik - Antidröhn kombiniert mit Kondensschutz
KEFA Drainputz System - Multifunktionsputz
 
Wie lange können SIE es sich noch leisten nicht unsere Produkte zu verwenden?
Verband der Lebensmittelkontrolleure
Verband der Lebensmittelkontrolleure
BioRid wird vom Verband der Lebensmittelkontrolleure empfohlen!
BioRid ist vom BVLK als funktionierendes System eingestuft worden. Dies ist nach der Überprüfung von vielen Referen